Dodge and Burn

Wenn ich an die Maler denke die früher in ihrem Atelier sassen und Stunden bis zu Monaten damit verbrachten ein Bild zu erschaffen, bin ich manchmal etwas neidisch, um ihre Ausdauer. Doch genau diese waren es, die die Fotografie ins Leben gerufen haben. Man wollte nicht immer draussen sitzen müssen um ein Bild fertig zu malen, sondern wollte es auf Material festhalten und dieses später im Atelier als Vorlage für das spätere Bild verwenden. Eine Skizzen erstellen, Leinwand bespannen, Farben mischen und verschiedenes Material zusammenzustellen, ist die Realität des Malers.

 

Die des Fotografen sieht heute etwas anders aus als in den Anfängen, doch eins ist geblieben und wird es hoffentlich auch immer bleiben. Das Ausprobieren von den technischen Möglichen der Bildbearbeitungsprogramme. Photoshop & Co. ersetzen das perfekte Bild zum Glück nicht, noch immer muss bei der Aufnahme an alles gedacht werden. Je besser unsere Aufnahme umso mehr Spass macht es anschliessend im Photoshop daran weiterzuarbeiten, ausprobieren, verwerfen und wieder weitermachen. Dank der verschiedenen Ebenen Techniken, der grossen Auswahl an Pinseln.

 

Ich habe mich gestern mit dem Thema „Dodge and Burn“ beschäftigt. Es hat Spass gemacht die Linien der Lichter und Schatten auszuarbeiten. Für diese Technik ist ein Wacom Tablet fast ein Muss, denn mit der Maus ist es sehr schwierig so feine Linien und Striche zu zeichnen. Ich arbeite schon seit vielen Jahrem mit diesem Tablet und ich kann es mir nicht mehr vorstellen ohne dieses zu arbeiten.

 

Für diejenigen die gerne ihre Bilder mit dem Smartphone verschicken, habe ich bei Wacom eine coole App entdeckt, Bomboo Loop.

 

Das Foto habe ich im Landschaftpark Duisburg gemacht im Hochofen 5.

 

Liebe Grüsse

Heike

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabriel Waid (Freitag, 03 Februar 2017 15:34)


    This design is spectacular! You definitely know how to keep a reader entertained. Between your wit and your videos, I was almost moved to start my own blog (well, almost...HaHa!) Fantastic job. I really loved what you had to say, and more than that, how you presented it. Too cool!