Ich hätte gerne einen Termin für ein Passfoto…

bewerbungsfoto

Ich weiss nicht wie oft ich das Telefon abgenommen habe und Kunden einen Termin für ein Passfoto wünschten. Passfotos sind wie der Name schon sagt, Fotos für ein offizielles Dokument. Jedes Land hat seine eigenen Vorschrift wie ein solches auszusehen hat. Nicht nur die Masse des Bildformates sind genauestens einzuhalten:

 

· z.B. frontale Aufnahme

· festgelegte Position des Kopfes im Bild

· bestimmter, strukturloser Hintergrund (z. B. hellgrau)

· neutraler Gesichtsausdruck

· gute Ausleuchtung ohne Reflexionen und Schatten auf Gesicht und Hintergrund

 

Bei einem Passfoto hat der Fotograf keine kreative Freiheit, er muss sich genau an die Vorschriften halten.

 

Ganz anders sieht es beim Bewerbungsfoto aus und nicht selten wurde aus dem Passfototermin ein Termin für ein Bewerbungsfoto. Für viele ist sicher das Format des Bildes, die Berühmten 35 × 45 mm, die Assoziation zum Passfoto.

 

Ein Bewerbungsfoto kann auch Quadratisch oder im Querformat sein, da kommt das kreative Können des Fotografen wieder ins Spiel. Ich hatte wieder einmal Lust etwas auszuprobieren und habe unsere Texterin der Homepage gefragt ob sie bereit wäre mitzumachen.

 

Wie macht man also ein Bewerbungsfoto für eine Texterin? Das habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Ich hätte sie vor einen hübschen Hintergrund setzen können im klassischen Business Outfit und das Foto wäre auch gut geworden, doch das wollte ich nicht.

 

Was fällt dir lieber Leser ein, wenn du an eine Texterin denkst? Was bringst du mit ihr in Verbindung? Es ist ein kreativer Beruf, also sollte das Bild auch etwas anders daher kommen.

 

Mir kamen Bücher in den Sinn. Meine Idee war, sie entweder vor einer Buchhandlung zu fotografieren und diese würde dann unscharf im Hintergrund verschwimmen oder wenn die Möglichkeit besteht in der Buchhandlung.

 

Wir hatten Glück und durften in der Altstadt Buchhandlung in Bülach die Fotos machen. Dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken!

 

Die Bilder habe ich im Hoch- und Querformat fotografiert. Entschieden habe ich mich schlussendlich für zwei Fotos im Querformat. Bearbeitet wurden die Bilder minim. Die Farbe habe ich etwas reduziert, so dass doch noch ein Farbton vorhanden ist.

 

Schaut euch das Resultat an und ich hoffe es gefällt euch auch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ili (Montag, 10 Februar 2014 00:04)

    Tolle Bewerbungsfotos! Location, und wie der Modell in Szene gesetzt wurde- die Berufzbezeichnung wird so wunderbar interpretiert. Die Fotos hinterlassen einen vertrauensvollen und kompetenten Eindruck! Tolle Arbeit!

  • #2

    Heike (Montag, 10 Februar 2014 09:56)

    Danke für das tolle Feedback!