Die Liebe zum Schwarzweiss Bild

Meine Liebe zum Schwarzweiss Foto entstand in meiner Lehre. Wir verkauften damals noch Fotopapier und Chemie in dem Geschäft in dem ich meine Ausbildung machte. Mit meinem damaligen Freund, richteten wir gemeinsam ein Schwarzweiss Labor ein. Das war eine tolle Zeit!

 

Die Fotos wurden geschossen und anschliessend ging es ins Labor. Zuerst musste der Film entwickelt werden und da war die Spannung bereits gross, wie das Resultat aussah. Dann musste der Film gut trocknen bevor mit der eigentlichen Arbeit des Vergrösserns begonnen werden konnte. Wir haben viel Experimentiert, getüftelt und waren dann stolz auf das Ergebnis.

 

Im Jahr 1999 richtete ich mir nochmals ein Schwarzweiss Labor ein und habe alle Schwarzweissaufträge meiner Kunden im eigenen Labor erstellt.

 

Heute mit der digitalen Kamera muss man sich nicht mehr mit Chemie, Raumtemperatur und Dunkelheit auseinandersetzen. Jetzt muss man sich mit der Technologie auseinandersetzen um wirklich schöne Schwarzweissbilder zu erhalten.

 

Ich arbeite schon seit Jahren mit dem Plug-in von Fredmiranda  und bin nach wie vor begeistert. Es ist einfach in der Handhabung und man kann wirklich tolle Schwarzweissbilder zaubern.

 

Mich fasziniert nach wie vor an der Schwarzweiss Fotografie, dass das Bild auf das wesentliche reduziert wird. 

 

Probiert es doch mal aus und bei Fragen einfach fragen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0